Corona-Impfungen

Land Bran­den­burg:

  • Aktu­ell kön­nen fol­gende Per­so­nen geimpft wer­den:
    • Pfle­ge­per­so­nal in der ambu­lan­ten und sta­tio­nä­ren Altenpflege,
    • Per­so­nal in medi­zi­ni­schen Ein­rich­tun­gen mit beson­ders hohem Anste­ckungs­ri­siko (z. B. Inten­siv­sta­tion, Not­auf­nahme, Rettungsdienste),
    • Per­so­nal, das in medi­zi­ni­schen Ein­rich­tun­gen regel­mä­ßig Per­so­nen behan­delt, betreut oder pflegt, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schwe­ren oder töd­li­chen Krank­heits­ver­lauf nach einer Infek­tion besteht,
    • Per­so­nen, bei denen auf­grund einer schwe­ren Vor­er­kran­kung oder Behin­de­rung ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schwe­ren oder töd­li­chen Krank­heits­ver­lauf nach einer Infek­tion mit dem Coro­na­vi­rus SARS CoV‑2 besteht (Para­graph 3 Absatz 1 Num­mer 2 Corona-Impfverordnung),
    • Per­so­nen, die im Land Bran­den­burg in der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung, in der Kin­der­ta­ges­pflege, in der Pri­mar­stufe oder in För­der­schu­len tätig sind,
    • Per­so­nen, die das 70. Lebens­jahr voll­endet haben.
    • pfle­gende Angehörige
    • die sons­ti­gen beruf­li­chen Grup­pen der Prio­ri­tät 2, die im Rah­men der letz­ten Impf­ver­ord­nung neu hin­zu­ka­men (Per­so­nen, die in Aus­lands­ver­tre­tun­gen, für das Deut­sche Archäo­lo­gi­sche Insti­tut, für deut­sche poli­ti­sche Stif­tun­gen oder Orga­ni­sa­tio­nen und Ein­rich­tun­gen mit Sitz in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in den Berei­chen Kri­sen­prä­ven­tion, Sta­bi­li­sie­rung, Kon­flikt­nach­sorge, Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit oder aus­wär­tige Kul­tur-und Bil­dungs­po­li­tik oder als deut­sche Staats­an­ge­hö­rige in inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen an Dienstor­ten mit unzu­rei­chen­der gesund­heit­li­cher Ver­sor­gung tätig und infol­ge­des­sen einem hohen Infek­ti­ons­ri­siko aus­ge­setzt sind,
    • die in der Impf­ver­ord­nung vor­ge­se­he­nen zwei Kon­takt­per­so­nen von nicht in einer Ein­rich­tung befind­li­chen pfle­ge­be­dürf­ti­gen oder behin­der­ten Per­so­nen sowie
    • zwei Kon­takt­per­so­nen von Schwangeren,
    • Per­so­nen, die in Schwan­ger­schafts­be­ra­tungs­stel­len die Anpas­sung von Dia­phrag­men durchführen.
  • Für alle Impf­be­rech­tig­ten erfolgt die Ter­min­ver­gabe online unter www.impfterminservice.de.
  • Wich­tig: In Impf­zen­tren wer­den nur Per­so­nen geimpft, die ihre Impf­be­rech­ti­gung mit einem Nach­weis (z.B. Alter ü70, enge Kon­takt­per­son eines/r Pfle­ge­be­dürf­ti­gen, einer Schwan­ge­ren), einem ärzt­li­chen Attest oder das Alter mit einem Aus­weis nach­wei­sen kön­nen und im Vor­feld einen Impf­ter­min ver­ein­bart haben.
  • Einige Gemein­den koor­di­nie­ren bereits Trans­port­mög­lich­kei­ten zu den Impfzentren.
  • Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Thema Imp­fen fin­den Sie unter www.brandenburg-impft.de.

Ober­ha­vel:

  • Für alle Oberhaveler*innen, die erfolg­reich einen Ter­min ver­ein­bart haben, fin­den die Imp­fun­gen im Impf-Zen­trum Ora­ni­en­burg statt:

HBI-Sport­fo­rum
in der TURM Erleb­nis­City
André-Pican-Straße 42
16515 Ora­ni­en­burg

  • Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Corona in Ober­ha­vel gibt es hier. Das Corona-Info-Tele­fon des Land­krei­ses Ober­ha­vel errei­chen Sie unter (03301) 601 3900. Ach­tung: Unter die­ser Num­mer wer­den keine Impf­ter­mine vergeben!

Pots­dam-Mit­tel­mark:

  • Für alle Mittelmärker*innen, die erfolg­reich einen Ter­min ver­ein­bart haben, fin­den die Imp­fun­gen im Impf-Zen­trum Bran­den­burg statt: 

Stahl­pa­last Bran­den­burg
Mag­de­bur­ger Land­straße 226
14770 Brandenburg/Havel

  • Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Corona in Pots­dam-Mit­tel­mark gibt es hier. Das Corona-Info-Tele­fon des Land­krei­ses Pots­dam-Mit­tel­mark errei­chen Sie unter (033841) 91 111 . Ach­tung: Unter die­ser Num­mer wer­den keine Impf­ter­mine vergeben!

*Bewohner*innen und Per­so­nal von Senio­ren­ein­rich­tun­gen wer­den über diese zur Imp­fung ange­mel­det und von mobi­len Impf­teams geimpft.