„Alleinerziehend – voller Alltag, leere Taschen. Dit könn‘ wa besser!“ – Diskussionsrunde mit Sozialministerin Nonnemacher

Montag
11.03.2024
18:00 ‐ 19:30 Uhr
Wahlkreisbüro Thomas von Gizycki, MdL und Heiner Klemp, MdL
Sachsenhausener Str. 1a
Oranienburg
organisiert von Thomas von Gizycki und Heiner Klemp
(c) Juuucy/Pixabay

Kin­der wecken und anzie­hen, in die Kita oder Schule brin­gen, dann schnell zur Arbeit het­zen, sie wie­der abho­len, bei den Haus­auf­ga­ben hel­fen, Abend­essen vor­be­rei­ten, sie ins Bett brin­gen, den Haus­halt erle­di­gen und dann völ­lig erschöpft selbst ins Bett fal­len – bevor es am nächs­ten Tag wie­der von vorne los­geht. Was schon für Paare eine Her­aus­for­de­rung ist, ist für Allein­er­zie­hende eine noch viel grö­ßere Belas­tung. Hinzu kom­men häu­fig Sor­gen ums Geld, wenn Teil­zeit­ar­beit nicht zum Leben reicht oder der/die Ex-Partner*in den Unter­halt nicht zahlt. In Bran­den­burg ist fast jede vierte Fami­lie mit min­der­jäh­ri­gen Kin­dern eine Ein-Eltern-Fami­lie, 80 Pro­zent der Allein­er­zie­hen­den sind Frauen. Wäh­rend sich die Lebens­rea­li­tät von Fami­lien in den letz­ten Jahr­zehn­ten stark ver­än­dert hat, ist Poli­tik noch über­wie­gend auf (Ehe-)Paarfamilien aus­ge­rich­tet. Dabei brau­chen Allein­er­zie­hende eine andere Unter­stüt­zung als Paare, die sich Arbeit, Kin­der­be­treu­ung und Haus­halt auf­tei­len können.

Wie sieht eine Fami­li­en­po­li­tik aus, die das stär­ker berück­sich­tigt? Was ver­än­dert sich für Allein­er­zie­hende zum Bei­spiel durch die geplante Kin­der­grund­si­che­rung? Und wie kann die Lan­des­re­gie­rung Ein-Eltern-Fami­lien noch bes­ser unter­stüt­zen, bei­spiels­weise bei der Kin­der­be­treu­ung oder durch spe­zi­fi­schere Ange­bote? Anläss­lich der Bran­den­bur­gi­schen Frau­en­wo­chen laden die bei­den bünd­nis­grü­nen Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Tho­mas von Gizy­cki und Hei­ner Klemp am Mon­tag, 11. März, um 18 Uhr zur Dis­kus­sion in ihr Wahl­kreis­büro in der Sach­sen­hau­se­ner Str. 1a in Ora­ni­en­burg ein. Als Podi­ums­gäste wer­den u.a. Ursula Non­ne­ma­cher, bran­den­bur­gi­sche Minis­te­rin für Sozia­les, Gesund­heit, Inte­gra­tion und Ver­brau­cher­schutz, und Bir­git Uhl­worm, Geschäfts­füh­re­rin des SHIA (Selbst­hil­fe­grup­pen Allein­er­zie­hen­der) e.V. Lan­des­ver­band Bran­den­burg, an der Ver­an­stal­tung teilnehmen.

Für Häpp­chen und Getränke ist gesorgt. Zudem gibt es die Mög­lich­keit einer Kin­der­be­treu­ung vor Ort – wenn Sie diese nut­zen möch­ten, kon­tak­tie­ren Sie bitte vorab das Büro von Tho­mas von Gizy­cki unter den unten­ste­hen­den Kontaktdaten.

Es wird um Anmel­dung gebe­ten: Per Mail an boettcher[at]thomasvongizycki.de oder tele­fo­nisch unter 03301 5717328 (Char­lott Bött­cher, Mit­ar­bei­te­rin von Tho­mas von Gizycki).

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.