Schienenausbau beschleunigen!

Potsdam/Oberhavel, 24.02.2021. Für die Ver­kehrs­wende brau­chen wir die Schiene: Nur ein attrak­ti­ver Schie­nen­nah­ver­kehr kann die Men­schen zum Umstei­gen vom Auto auf die Bahn moti­vie­ren. In die heu­tige Land­tags-Ple­nar­sit­zung bringt die Frak­tion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bran­den­bur­ger Land­tag aus die­sem Grund gemein­sam mit ihren Koali­ti­ons­part­nern von SPD und CDU einen Antrag ein, der dar­auf abzielt, die Inves­ti­tio­nen in die Schie­nen­in­fra­struk­tur zu erhö­hen. Die­ser for­dert von der Lan­des­re­gie­rung außer­dem künf­tig regel­mä­ßige Berichte zu Fortschritten.

Dazu sagt der bünd­nis­grüne Land­tags­ab­ge­ord­nete Tho­mas von Gizycki:

„Bran­den­burg hat im Rah­men von i2030 gemein­sam mit Ber­lin und dem Bund bereits bedeu­tende Infra­struk­tur­pro­jekte auch in Ober­ha­vel ange­scho­ben. Den­noch fehlt bis­her ein kon­kre­ter Zeit­plan. Die Koali­ti­ons­frak­tio­nen haben nun in dem Antrag die Lan­des­re­gie­rung auf­ge­for­dert, bis zum Jah­res­ende eine Zeit­achse für die Umset­zung aller i2030-Ein­zel­pro­jekte vor­zu­le­gen. Dabei sol­len auch Zwi­schen­schritte auf­ge­zeigt wer­den. Dann wis­sen wir end­lich, wann die Hei­de­kraut­bahn nach Müh­len­beck fährt, wann der Regio­nal­bahn­hof in Bir­ken­wer­der aus­ge­baut und wann die S‑Bahn nach Vel­ten fah­ren wird. Wir for­dern aber auch schon jetzt die Lan­des­re­gie­rung auf, alle Mög­lich­kei­ten zur Beschleu­ni­gung zu prü­fen und zu nutzen.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel