Investieren – für Brandenburgs Zukunft!

Som­mer­tour 2021: Unter dem Motto „Inves­tie­ren – für Bran­den­burgs Zukunft!“ besu­che ich Pro­jekte, die aus dem Zukunfts­in­ves­ti­ti­ons­fonds finan­ziert wer­den. Seit der Corona-Pan­de­mie ist auch Bran­den­burgs Haus­halts­lage ange­spannt. Doch Spa­ren ist nach der Krise nicht das pas­sende Mit­tel. Statt­des­sen müs­sen wir wei­ter inves­tie­ren – nur in die „rich­ti­gen“ Dinge. Sonst wird es umso teu­rer für nach­fol­gende Genera­tio­nen. Mit dem Zukunfts­in­ves­ti­ti­ons­fonds­ge­setz (ZifoG) haben wir in der Koali­tion bereits zu Beginn der Legis­la­tur­pe­ri­ode die Wei­chen dafür gestellt. Die geför­der­ten Pro­jekte lie­gen in den Berei­chen Regio­nal­ent­wick­lung, Kli­ma­schutz, moderne Infra­struk­tur, Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­tio­nen. Alle Maß­nah­men eint, dass sie für Bran­den­burgs Zukunft wich­tig sind.

Die Ter­mine im Ein­zel­nen (Aus­wahl):

Mon­tag, 28.06.:

  • Besuch des Ener­gie­wen­de­la­bors Ket­zin, in des­sen Mit­tel­punkt eine Power-to-Gas-Anlage steht, die erneu­er­bar erzeug­ten Strom in Was­ser­stoff umwan­delt. Mit wel­chen tech­ni­schen Lösun­gen kann die Ener­gie­wende gelin­gen? Und wel­che regu­la­to­ri­schen Rah­men­be­din­gun­gen müs­sen sich dafür ändern? Um diese und andere Fra­gen geht es beim Besuch des Ener­gie­wen­de­la­bors. (Pro­jekt: Ener­gie­wen­de­la­bor Ketzin)
  • Beim Pots­dam Insti­tut für Kli­ma­fol­gen­for­schung infor­miere ich mich über das geplante Hoch­leis­tungs­re­chen­zen­trum. (Pro­jekt: Auf­bau eines Leib­niz-Hoch­leis­tungs­re­chen­zen­trums) – mit Marie Schäf­fer, MdL

Mitt­woch, 30.06.:

  • Auf der Fahrt mit dem neuen län­der­über­grei­fen­den Bus X2 von Bad Bel­zig nach Luther­stadt Wit­ten­berg (Sach­sen-Anhalt) geht es um kli­ma­freund­li­chen ÖPNV und Chan­cen sowie Her­aus­for­de­run­gen von grenz­über­schrei­ten­dem Nah­ver­kehr. (Kein ZifoG-Projekt)
  • Aus­tausch mit dem ATB Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie in Pots­dam zum Leib­niz-Inno­va­ti­ons­hof für nach­hal­tige Bio­öko­no­mie. Ziel des bun­des­weit ein­zig­ar­ti­gen Modell­be­triebs ist es, in einem ganz­heit­li­chen Ansatz nach­hal­tige Land­wirt­schaft, gesunde Lebens­mit­tel, bio­ba­sierte Mate­ria­lien und Rest­stoff­ma­nage­ment mit­ein­an­der zu ver­knüp­fen. (Pro­jekt: ATB Leib­niz-Inno­va­ti­ons­hof für nach­hal­tige Bioökonomie)

Don­ners­tag, 01.07.:

  • Besuch des For­schungs­zen­trums Deut­sches Elek­tro­nen-Syn­chro­tron (DESY) in Zeu­then. Als welt­weit füh­ren­des Beschleu­ni­g­er­zen­trum arbei­tet DESY an der grund­le­gen­den Erfor­schung der Struk­tur und Funk­tion von Mate­rie. Im Mit­tel­punkt des Tref­fens steht das geplante Quan­ten­com­pu­ter Zen­trum. (Pro­jekt: DESY Quan­ten­com­pu­ter Zen­trum Zeuthen)
  • Bei einer Füh­rung an der Neuen Bühne Senf­ten­berg geht es um die geplante Sanie­rung der Werk­statt und den Neu­bau des Requi­si­ten­haus. Außer­dem im Fokus: Die Bedeu­tung von Kul­tur in struk­tur­schwa­chen Regio­nen und die Frage, wie die Neue Bühne in Senf­ten­berg, als Teil der beson­ders hart getrof­fe­nen Kul­tur­bran­che, durch die Krise gekom­men ist. (Pro­jekt: NBS Zweck­ver­band Neue Bühne Senf­ten­berg – Sanie­rung Werk­statt­ge­bäude, Neu­bau Requi­si­ten­haus) – mit Ricarda Budke, MdL

Frei­tag, 02.07.: Besuch des Rolls-Royce-Uni­ver­sity Tech­no­logy Centre (UTC) an der BTU Cott­bus – Rolls-Royce und BTU erfor­schen hybrid­elek­tri­sche Flug­an­triebe und damit das Flie­gen der Zukunft. (Pro­jekt: Hybrid­elek­tri­sche Flug­an­triebe) – mit Ricarda Budke, MdL

Mon­tag, 05.07.: Moor­schutz ist Kli­ma­schutz, des­halb begleite ich ein Kli­ma­moor­team im Obe­ren und Unte­ren Rhin­luch. Beim Ter­min soll regio­na­les Saat­gut gewon­nen wer­den. (Pro­jekt: Ent­wick­lung und Ein­rich­tung einer moor- und kli­ma­scho­nen­den Bewirt­schaf­tung auf Moor­flä­chen des Landes) 

Die Ter­mine sind pres­se­öf­fent­lich. Anmel­dung und wei­tere Infor­ma­tio­nen über meine Wahl­kreis­bü­ros: Char­lott Bött­cher, boettcher@thomasvongizycki.de, 03301 5717328 (Ober­ha­vel) oder Vin­cent Bar­to­lain, bartolain@thomasvongizycki.de, 03381 224497 (Pots­dam-Mit­tel­mark).

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel