Ersatzneubau Brücke der L 171

Hohen Neu­en­dorf, 26.08.2021. Wenn dem­nächst die Brü­cke der L 171 über die Bahn­schie­nen in Hohen Neu­en­dorf saniert wird, wird sich so manche*r die Augen rei­ben. Denn erst Ende 2019 wurde die Sanie­rung der Fahr­bahn auf eben jener Brü­cke abge­schlos­sen. Wieso wurde deren Bau­fäl­lig­keit nicht bereits 2019 fest­ge­stellt und der Ersatz­neu­bau direkt vor­ge­nom­men? Das fragte sich auch der bünd­nis­grüne Land­tags­ab­ge­ord­nete Tho­mas von Gizy­cki und befragte die Lan­des­re­gie­rung dazu in der heu­ti­gen Plenarsitzung.

Aus der Ant­wort des bran­den­bur­gi­schen Minis­ters für Infra­struk­tur und Lan­des­pla­nung, Guido Beer­mann, geht her­vor, dass Fach­leute der Brü­cke 2019 eine gerade noch aus­rei­chende Stand­fes­tig­keit beschei­nig­ten. Auf­grund begrenz­ter Haus­halts­mit­tel gelte der Grund­satz, dass Brü­cken so lange wie mög­lich zu hal­ten ver­sucht wer­den. So auch im Fall der L 171-Brü­cke in Hohen Neu­en­dorf. Erst die Haupt­prü­fung im Jahr 2021 zeigte den drin­gen­den Handlungsbedarf.

Tho­mas von Gizy­cki sagt dazu: „Eigent­lich hätte die Brü­cke schon 2019 saniert wer­den müs­sen. Die Hoff­nung, sie halte noch, hat sich nicht bestä­tigt. Die Stra­te­gie, zwei­mal zu bauen, statt in einem Rutsch, ist letzt­end­lich teu­rer für das Land und kos­tet Bürger*innen dop­pelt Ner­ven. Das Bei­spiel Hohen Neu­en­dorf zeigt ein­drück­lich, wie groß der Sanie­rungs­stau u. a. an Brü­cken im Land Bran­den­burg ist. Mehr Geld für den Stra­ßen­bau wird es im Lan­des­haus­halt aber auf abseh­bare Zeit nicht geben kön­nen. Daher müs­sen Stra­ßen­baumit­tel drin­gend umge­schich­tet und andere For­men der Finan­zie­rung gesucht wer­den, damit der Inves­ti­ti­ons­stau bei inge­nieur­tech­ni­schen Bau­wer­ken, wie Brü­cken, vom Lan­des­be­trieb schnel­ler abge­baut wer­den kann.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel