Bahnhof Birkenwerder: Ausbau nötig

Potsdam/Birkenwerder, 25.11.2020. Damit mehr Regio­nal­bah­nen in Bir­ken­wer­der hal­ten kön­nen, muss der Bahn­hof drin­gend aus­ge­baut wer­den. Das geht aus der Ant­wort der Lan­des­re­gie­rung auf eine Kleine Anfrage der bei­den bünd­nis­grü­nen Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten aus Ober­ha­vel, Tho­mas von Gizy­cki und Cle­mens Ros­tock, her­vor. Der bis­he­rige Bahn­hof erfüllt die Vor­aus­set­zun­gen nicht. Durch einen Aus­bau sol­len die erfor­der­li­chen tech­ni­schen Anfor­de­run­gen erfüllt wer­den sowie eine vom S‑Bahn-Fahr­plan zeit­lich unab­hän­gige Tak­tung erfol­gen. Im Rah­men des Infra­struk­tur­pro­jek­tes i2030 wer­den dazu gerade die Grund­la­gen ermit­telt. Tho­mas von Gizy­cki aus Borgs­dorf sagt dazu:

„Die Pla­nun­gen im Rah­men von i2030 müs­sen nun zügig vor­an­ge­trie­ben wer­den, um in Bir­ken­wer­der die infra­struk­tu­rel­len Vor­aus­set­zun­gen für Halte bei­spiels­weise des RB12 und des RE 5 zu schaf­fen. Bei der Erstel­lung des nächs­ten Lan­des­nah­ver­kehrs­plans wer­den wir dann dis­ku­tie­ren, wel­che der durch die­sen Bahn­hof fah­ren­den Regio­nal­züge zukünf­tig in wel­chem Takt dort hal­ten sol­len. Für mich ist klar, dass es dabei nicht bei der Anbin­dung an Pots­dam blei­ben kann, son­dern dass auch Ber­lin und der Nor­den Ober­ha­vels an den zukünf­ti­gen Regio­nal­bahn­hof Bir­ken­wer­der ange­bun­den wer­den müs­sen. Die Men­schen in den S‑Bahn Gemein­den benö­ti­gen auch Klar­heit dar­über, bis wann ein sol­cher Aus­bau des Regio­nal­bahn­an­ge­bo­tes mög­lich ist.“

2 Kommentare

  1. Ansgar

    Moin Ihr Lieben
    Sorgt doch bitte als ers­tes mal dafür, daß der Umstieg von der S1 auf die RB 20 nach Pots­dam zur Zeit x:20 klappt. Es ist ärger­lich: In dem Moment in dem die S1 aus Ora­ni­en­burg ein­fährt setzt sich der Regio­nal­zug in Bewe­gung. Um dann oft wenig spä­ter wie­der über­holt zu wer­den. Und dann 17 Minu­ten in Hen­nings­dorf rumzustehen.
    Mit freund­li­chen Grüßen.Ansgar

    Antworten
    • Thomas von Gizycki

      Hallo Ans­gar,

      die Pro­ble­ma­tik ist mir bekannt und ich finde sie eben­falls sehr ärger­lich. Ich hatte dazu bereits einen län­ge­ren Aus­tausch mit dem VBB. Umstei­gen sei dort nicht vor­ge­se­hen, wes­halb man ver­mut­lich keine Takt­an­pas­sung vor­nimmt. Meine Frage, wes­halb die Zugführer*innen nicht wenigs­tens auf die ankom­men­den Fahr­gäste der S1 war­ten kön­nen, blieb unbe­ant­wor­tet. Ich nehme das Thema noch mal auf und ver­folge es weiter.

      Viele Grüße,
      Thomas

      Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel