Pizza und Politik

Zukunfts­tag im grü­nen Wahlkreisbüro

Ora­ni­en­burg. Sechs Jun­gen und Mäd­chen aus Ober­ha­vel und der Pri­gnitz haben am Don­ners­tag zum Zukunfts­tag das bünd­nis­grüne Wahl­kreis­büro der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Hei­ner Klemp und Tho­mas von Gizy­cki in Ora­ni­en­burg besucht. Die 12- bis 13-Jäh­ri­gen haben nicht nur jede Menge über Lan­des­po­li­tik und die Arbeit in einem Wahl­kreis­büro erfah­ren, son­dern auch rege poli­ti­sche Dis­kus­sio­nen geführt – über Umwelt­ver­schmut­zung ebenso wie über den Krieg in der Ukraine.

Außer­dem haben sie berich­tet, bei wel­chen The­men sie sich mehr Mit­spra­che wün­schen, etwa bei der Wahl ver­tie­fen­der Schul­fä­cher und deren Beno­tung. Unter ande­rem reg­ten sie an, bereits in der Schule regel­mä­ßige Erste-Hilfe-Kurse anzu­bie­ten, gene­rell spä­tes­tens ab 16 wäh­len zu dür­fen – und, dass Erwach­sene mal einen Tag mit Kin­dern tau­schen sollten.

Dabei wurde sehr deut­lich: Kin­der und Jugend­li­che wol­len gehört wer­den und mit­ent­schei­den. Abso­lut zurecht! Es ist über­wäl­ti­gend, wie inter­es­siert und super infor­miert die jun­gen Men­schen sind – das macht Hoff­nung für die Zukunft.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.